coline pierre 2017 Coline Pierré

Autorin

 

Coline Pierré wurde 1987 geboren. Aufgewachsen im Elsaß, studierte sie in Paris und Nantes und wohnt heute mit Ihrem Lebensgefährten, ihrem Sohn und ihrer Katze in Trélazé, bei Angers. Neben Geschichten für Kinder und Jugendliche schreibt sie auch für Erwachsene, entwickelt musikalische oder von anderen Künsten geprägte Lesungen und entwirft kleine Bücher, die sie ganz nebenbei auch noch selbst verlegt.

 

 

Ma fugue chez moi

 

Anouk ist 14 Jahre, hat kastanienbraunes Haar und eine rote Brille. Und sie ist abgehauen, kurz vor Beginn der Weihnachtsferien. Zumindest glaubt ihre Familie das. Die Polizei ermittelt, ihr Vater und ihre Schwester verbreiten in der ganzen Stadt Steckbriefe, und auf Facebook läuft die Suche auf Hochtouren. Aber in Wirklichkeit ist Anouk gar keine Abenteurerin. Außerdem ist es im Dezember draußen viel zu kalt. Nein, Anouk ist eine viel bessere Idee gekommen, die genauso unwahrscheinlich wie sonderbar ist...

 

Editions du Rouergue
128 Seiten 
ISBN 978-2-8126-1052-3
Taschenbuch
10,20 €
Erscheinungstermin:
März 2016

ab 12 Jahre

C Pierre Ma Fugue chez moi
Begründung der Jury:

„Anouk hat die Nase voll: Zu sehr hat sie unter dem Verlust ihrer Mutter gelitten, zu oft wurde sie in der Schule gedemütigt. Das junge Mädchen verlässt kurz entschlossen sein Zuhause, um endlich frei zu sein. Doch schon nach dem ersten Abend zerbricht ihr Traum vom selbstbestimmten Leben, und sie beschließt, ihren Ausreißversuch daheim auf dem Dachboden fortzusetzen. Von hier aus bekommt sie unbemerkt mit, welche Reaktionen ihr Verschwinden bei den Angehörigen auslöst. Aus einer originellen Idee entfaltet sich die behutsame Erzählung um eine unsichere und höchst unglückliche Jugendliche. Aufrichtig, verschämt und sensibel demonstriert Anouk ihre Zerbrechlichkeit und Unsicherheit als Resultat der fehlenden Kommunikation innerhalb der Familie. Ein schöner und feinfühliger Roman, der erzählt, wie unbedingt notwendig es ist, geliebt zu werden, um mit Selbstvertrauen ins Leben starten zu können.“