mario fesler 2017 Marlene Röder

Autorin

 

Marlene Röder, 1983 in Mainz geboren, begann schon als Jugendliche mit dem Schreiben. Nach ihrer Ausbildung zur Glasmalerin studierte sie Germanistik und Kunst. Ihr erster Jugendroman Im Fluss wurde schon vor seiner Veröffentlichung mit dem „Hans-im-Glück-Preis“ ausgezeichnet. Weitere Bücher und Preise folgten, wie ihr vielbeachteter und prämierter Roman Zebraland. Heute arbeitet Marlene Röder als Förderschullehrerin und Schriftstellerin in Düsseldorf.

 

 

Cache

 

Leyla und Max sind trotz ihrer Unterschiede ein glückliches Paar, bis der geheimnisvolle Geocacher Red auftaucht. Red ist das komplette Gegenteil von Max: spontan, leidenschaftlich, aufregend. Hals über Kopf und gegen ihren Willen verliebt sich Leyla in Red. Sie ahnt nicht, wie sehr Max sie wirklich liebt. Sie ahnt aber auch nicht, was für ein Blender und Spieler Red eigentlich ist. Die drei lassen sich auf ein gefährliches Spiel ein, das in einer Katastrophe endet.

 

Fischer KJB Blaues Band
256 Seiten
ISBN 978-3-7373-4026-7
gebundene Ausgabe
14,99 €
Erscheinungstermin:
Juli 2016

ab 14 Jahre

M Fesler LizzyCarbon
Begründung der Jury

„Aus zwei Perspektiven enthüllt Marlene Röder dem Leser ein Beziehungsdrama: ein Mädchen zwischen zwei Jungs. Der Ich-Erzähler Max, nach außen hin ein strahlender Superschwimmer, der von Haus aus auf Funktionieren und Bestleistung konditioniert ist, wechselt kapitelweise mit einer personalen Erzählperspektive, in der die Gefühle seiner Freundin Leyla im Mittelpunkt stehen. Die hat sich Max erobert, findet in den Ferien aber Gefallen an dem rebellisch wirkenden Red, der mit seinen Caches ebenso charmant wie rücksichtslos Schritt für Schritt Leyla an sich binden möchte. Unausgesprochenes, Missverständnisse, gezielte Lügen, wechselnde Erwartungen und verletzte Gefühle sorgen für eine tödlich endende Katastrophe.“