Anette Beckmann Anette Beckmann

Autorin

 

Anette Beckmann, 1974 geboren, studierte Kommunikationsdesign in Berlin. Seit 1999 arbeitet sie als Buchgestalterin für verschiedene Verlage und war von Anfang an für das Erscheinungsbild des Tulipan Verlags verantwortlich. Vor einem Jahr hat sie angefangen selbst zu schreiben. Carlotta, Henri und das Leben ist ihr Kinderbuch-Debüt. Sie lebt in Berlin-Pankow.

 

Marion Goedelt Marion Goedelt

Illustratorin

 

Marion Goedelt wurde 1973 in Hamburg geboren und studierte dort Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Nach ihrem Studium zog sie nach Berlin und arbeitet seitdem als freie Illustratorin für verschiedene Verlage. Neben Bilder- und Kinderbüchern illustriert sie auch Schulbücher, Belletristik-Cover und Internetseiten. Sie lebt in Berlin-Zehlendorf.

Carlotta, Henri und das Leben: Tante Uli ist verliebt und vermehrt sich

 

Carlotta und ihr Bruder Henri wundern sich. Tante Uli wird von Tag zu Tag komischer. Sie isst seltsame Sachen, schläft beim Spielen ein und vergisst Carlotta und Henri sogar im Supermarkt. Tante Uli ist schwanger! Oder wie es Carlotta und Henri sagen würden: Sie ist verliebt und vermehrt sich. Jetzt wollen es Carlotta und Henri aber genau wissen. Wie wird man schwanger …?

 

Tulipan Verlag
64 Seiten
ISBN 078-3-86429-291-0
15,00 €
Erscheinungstermin:
Frühjahr 2016

ab 7 Jahre

Beckmann Carlotta
Begründung der Jury

„Kinderkriegen ist alltäglich – darüber reden nicht. Insbesondere Grundschulkinder finden gestelzte Aufklärung durchaus peinlich... In diesem Buch dominiert dagegen die kindliche Ich-Perspektive: Die Drittklässler Carlotta und Henri erleben, wie ihre Tante sich verliebt und schwanger wird und stellen ihre Fragen dann, wenn sie neugierig sind. Die alltagswitzige Geschichte für Selbstleser besticht durch Unbefangenheit und verknüpft den emotionalen Erzählstil mit Sachwissen, so dass Informationen ohne Brüche in den Text en passant integriert werden. Wie Marion Goedelt Wissen visuell ‚übersetzt‘, choreographiert und durch die Gestaltung und Typografie eine Leichtigkeit schafft – das ist herausragend.“