Gwen le Gac Gwen le Gac

Illustratorin

 

Gwen Le Gac wurde in der Bretagne geboren und lebt in Les Lilas, östlich von Paris. Nach einem Studium der bildenden und angewandten Kunst, gestaltet sie seitdem Stoffmotive, bestickt oder in Siebdrucktechnik, sowie Illustrationen.

 

Christophe Honoré

Christophe Honoré

Autor

 

1970 geboren, schreibt Christophe Honoré für Erwachsene und für Kinder und Jugendliche. Parallel dazu ist er erfolgreicher Filmautor und Regisseur.

 

L’une belle, l’autre pas

 

Zwei Schwestern. Die eine mag alles, was hübsch ist, die andere nicht. Die eine, das ist die große Schwester, die die Bilder der anderen kritisiert. Schließlich mischen sich die Eltern ein und bestätigen ebenfalls, dass diese Zeichnungen ein wenig hässlich seien. Und um ganz offen zu sein, sie habe keinen Geschmack. Es scheint so, als sei das nicht schlimm. Also führt die kleine Schwester eben die Woche des schlechten Geschmacks ein und entscheidet in der Familie, welche Klamotten getragen werden, welche Musik gehört wird. Die große Schwester hält das nicht mehr aus. Warum respektiert denn niemand ihren Sinn für Schönheit? Und Schönheit… gibt es für die denn überhaupt eine brauchbare Definition?

 

Actes Sud Junior
32 Seiten
ISBN 978-2-330-02374-4
22 €
Erscheinungstermin:
Februar 2013

ab 7 Jahre

Schön – nicht schön
Begründung der Jury

„Was ist schön? Was ist es nicht? Zwei Schwestern, voller Gegensätze, stellen diese Frage. Die Zeichnungen der einen? Ein bisschen hässlich, behauptet die andere. Die Eltern müssen Stellung nehmen. Doch wie kann man Schönheit definieren? Das Recht anders zu denken, voller Nuancen, Fragen, gesichtslosen Figuren, Ausstanzungen und Stoffkollagen. Sehr schön werden manche sagen... Und die anderen?“